Zusammenarbeit mit Rotary-Club: Neue Chancen werden geprüft

Der Freundeskreis Schloss Hubertusburg stellte am 2. und am 6. November 2012 den Mitgliedern des Rotary-Clubs Torgau-Oschatz seine bisherige Entwicklung, seine Ziele, seine aktuellen Projekte und seine Pläne vor.

Ausgehend von der einmaligen Schlossgeschichte und vom europaweit bedeutenden Friedensschluss nach dem Siebenjährigen Krieg im Jahre 1763 nehmen Friedensaktivitäten in der Vereinsarbeit einen bedeutenden Stellenwert ein. Die Hubertusburger Friedensgespräche, die Auslobung des Hubertusburger Jugend-Friedenspreises und nicht zuletzt die Aktivitäten im Europäischen Netzwerk der Friedensorte "Places of Peace" wurden den Mitgliedern von Rotary Torgau-Oschatz vorgestellt und viele Fragen beantwortet.

Gemeinsame Ziele beider Organisationen sind jegliche Friedensaktivitäten. Deshalb künftig zusammen an der Entwicklung von Friedensprojekten hier in und um Wermsdorf zu arbeiten, sollte möglich sein. Diese Synergien zu bündeln wäre ein großer Gewinn für die Arbeit des Freundeskreises Schloss Hubertusburg e.V.

Wir sind sehr froh darüber, dass vor allem Herr Lorenz Eskildsen und auch Herr Georg Stähler die Zusammenarbeit angeregt und erste Kontakte organisiert haben! Bei den ersten beiden Beratungen waren Wolfgang Köhler und Ulf Müller vom Freundeskreis Schloss Hubertusburg dabei.