Die nächste Etappe der Zertifizierung der "Places of Peace-Route" als Kulturweg Europas wird hier in Hubertusburg mitgestaltet

Hubertusburg ist als ein bedeutender der vielen Orte Europas, wo Friedensverträge geschlossen wurden (siehe http://www.freundeskreis-hubertusburg.de/node/13), bekannt, denn hier wurde der Siebenjährige Krieg im Jahre 1763 beendet.

Dieser Geschichtsverantwortung fühlt sich der Freundeskreis Schloss Hubertusburg e.V. seit vielen Jahren sehr verbunden und lässt auch heute von Wermsdorf  Friedensbotschaften und Friedensinitiativen ausgehen. Deshalb organisiert der Verein seit 2006 aller zwei Jahre in diesem Schloss die Hubertusburger Friedensgespräche als eine weit überregionale Konferenz zu aktuellen Themen des friedlichen Zusammenlebens.

Der Verein präsentiert und vermittelt dieses Wissen insbesondere auch an Kinder, Jugendliche, Schulklassen und Studiengruppen. Ergänzt wird diese Friedensarbeit seit 2010 durch die Vergabe des Hubertusburger Jugend-Friedenspreises an Kinder und Jugendliche, die sich aktiv durch entsprechende Projekte für den Frieden im Großen und im Kleinen engagieren.

News des Vereins "Freundeskreis Schloß Hubertusburg e.V."

NEWS:

... im Jahr 2019 - April/Mai bis Oktober - ... freuen wir uns auf eine gemeinsame, spannende Zeit mit einer neuen Sonderausstellung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Schloss Hubertusburg!

... das Dresdner Glamourpaar - 'unser' August III. und Maria Josepha - kehrt nach Schloss Hubertusburg zurück ...: die 'Hochzeit des Jahrhunderts' wird in der Sonderausstellung

'FRIEDRICH AUGUST UND MARIA JOSEPHA - DAS VERLORENE SÄCHSISCHE ROKOKO'
an die vor 300 Jahren stattgefundenen Hochzeitsfeierlichkeiten des Paares erinnern und vor allem auch an die Bedeutung der Hofkultur unter dem 1734 seinem Vater nachfolgenden König August III., an das familiäre Leben des wettinisch-habsburgischen Ehepaares und seine historischen Lebensumstände.

Bleiben Sie neugierig!

Pressebericht der Sonderausstellung von 2013 und Hubertusburgs Chancen aus der Ausstellung 2019

Liebe Freunde eines wiederbelebten Schlosses Hubertusburg,

im Vorfeld der neuen Ausstellung in unserem Schloss möchten wir Sie auf einen Artikel aufmerksam machen, der 2013 über die erste große "Nachplünderungs-Ausstellung" erschien:

Siehe: https://www.tagesspiegel.de/kultur/schloss-hubertusburg-das-saechsische-...

Damals schrieb der DER TAGESSPIEGEL vom 29.05.2013 unter der Überschrift

Schloss Hubertusburg: Das "sächsische Versailles" Karawane zu Saus und Braus

als letzten Absatz:

Places of Peace WEB-Seite jetzt auf deutsch

Liebe Freunde der Hubertusburg, Sachsens und unserer Friedensarbeit,

ab sofort ist die Webseite unserer Partnerorganisation Places of Peace neben englisch und portugiesisch auch deutsch verfügbar.
Siehe:      www.placesofpeace.eu

Gemeinsam mit den Freunden vom Schlossverein Altranstädt haben auch unsere Vereinsmitglieder diese Übersetzungen erarbeitet. Der Vorsitzende von "Places of Peace", Eduardo Basso, hat das Anpassen der Webseite in den letzten Tagen in Portugal veranlasst.

Wir sind damit wieder einen bedeutenden Schritt bei unserem großen europäischen Friedens-Projekt, der "Places of Peace-Route", vorangekommen und freuen uns sehr darüber.
Aktuell befindet sich dieses Projekt in der Phase der Zertifizierung durch den Bereich der Kulturrouten im Europarat.

Neue Chancen für Hubertusburg - Große Ausstellung 2019

Nach fünfjähriger Pause soll 2019 in Hubertusburg eine neue Ausstellung des Freistaates Sachsen präsentiert werden.

Thema und Anlass ist der 300. Jahrestag der Hochzeit vom Sohn August des Starken, Friedrich August, und der Kaisertochter Maria Josepha.

Im Jahresprogramm 2019 der Staatlichen Kunstsammlung Dresden lesen wir dazu:

..................................................................................

  RÜSTKAMMER: 

  Friedrich August und Maria Josepha - das verlorene sächsische Rokoko

  Ausstellung in Schloss Hubertusburg

  Es war die "Hochzeit des Jahrhunderts": Kurprinz Friedrich August, der Sohn Augusts des Starken, heiratete im  September 1719 die Kaisertochter Maria Josepha in Dresden. Die europäische Öffentlichkeit wurde Zeuge des sich über einen Monat hinziehenden Festes. Der dankbare Vater ließ für seinen Sohn ab 1721 das Jagdschloss Hubertusburg errichten, das dieser als Kurfürst weiter ausbauen ließ.

  Die Sonderausstellung

  Friedrich August und Maria Josepha - das verlorene sächsische Rokoko

Schicksalsgemeinschaft - Präsentation in Wermsdorf

Am 19. und 20. Oktober 2018 erlebte Wermsdorf einen Vorgeschmack dessen, was hier hoffentlich bald zur gelebten Normalität gehören könnte: Große Weltgeschichte kehrt an seine Ereignisorte zurück!

Lesen Sie dazu den Bericht über die große Veranstaltung der Sparkassenstiftung mit weiteren Partnern:

Seiten

Subscribe to Freundeskreis Schloss Hubertusburg e.V. RSS